in

Städtereise Münster

Sehenswürdigkietehn und Tipps für eine gelungene Städtereise in Münster

Städtereise Münster

Ein Kurzurlaub in Münster verbindet Kunst, Geschichte und Natur

Das Münsterland wird dominiert von der Stadt Münster, die das wirtschaftliche und kulturelle Zentrum zwischen dem Teutoburger Wald, dem Emsland und dem Ruhrgebiet darstellt. Die schöne Stadt hat viele Sehenswürdigkeiten zu bieten, aber auch stille parkähnliche Landschaften, Flusstäler und Moore rund um Münster. Ein Kurzurlaub bietet neben viel Erholung, die Entdeckung von bekannten historischen Wahrzeichen.

Die Top Sehenswürdigkeiten in Münster

Mitten in der Stadt erhebt sich der mächtige St.- Paulus- Dom, wie eine alte Trutzburg steht er im Zentrum am Prinzipalmarkt. Im Dom können Besucher seine gewaltigen Innenräume mit den reich ausgestatten Kirchenschiff bestaunen, vor allem die aus dem 13. Jahrhundert stammenden vier Evangelisten gehören zu den bedeutendsten Skulpturen in Deutschland. Ein technisches Wunder damals und heute ist die astronomische Uhr im Chorgang, die man bei einem Kurzurlaub in Münster nicht versäumen sollte.

Nur wenige Schritte entfernt steht die schöne Lamberti-Kirche, umgeben vom schönsten Freilichtsaal der Welt, wie Richarda Huch einst bei seinem Anblick ausrief. Gesäumt von schmalen Giebelhäusern und vielen weiten Bogengängen lädt der mittelalterliche Prinzipalenmarkt zum Verweilen ein. Fast scheint es, als könne man hier auf dem Kopfsteinpflaster zurück in das Spätmittelalter flanieren. Wer nicht mehr laufen mag, kehrt ein in eine der schönen alten Gaststätten oder in ein Café und genießt ein Cappuccino oder ein Töttchen mit einem Altbier oder eine Westfälische Quarkspeise mit gebröseltem Pumpernickel. Schneller, wie der oder die Besucherin denkt, ist er oder sie gefangen von der mittelalterlichen Architektur, als sei man zurückversetzt in vergangene Zeiten. Denn so vieles gibt es in Münster bei einem Kurzurlaub zu erkunden und zu besichtigen.

Die liebevoll als Promenade betitelte Straße, eine wichtige Hauptverkehrsader, führt rund um die Stadt Münster. Hier lässt sich auf der Strecke immer wieder ein Stopp einlegen. So zum Beispiel am Rathaus, um den Friedenssaal mit den kostbaren originalen Schnitzereien zu bestaunen, denn in dem Saal wurde 1648 der Dreißigjährige Krieg endlich beendet. Viele Bauwerke innerhalb von Münster stammen von dem Barockbaumeister Johann Conrad Schlauen, so wie die heutige Universität. Sie war einst ein Fürstbischofes Schloss in Münster, das 1767 erbaut wurde. Das Schloss ist eine Dreiflügelanlage, dessen Gärten nicht nur gern von den zahllosen Studenten besucht werden. Ein schöner Platz, der ebenso wie die zahlreichen Plätze und Biergärten das Lebensgefühl von Münster prägt.

Im historischen Kuhviertel lässt sich schlemmen, einkaufen und genießen. Liebhaber der großen, deutschen Dichterin und Komponistin Annette von Droste- Hülstorf können unweit des Rathauses und der Universität das Rüschhaus besichtigen. Hier und auf Burg Hülstorf hat die große Dame der Kunst gelebt. Die Burg Hülsdorf ist eine der typischen Wasserburgen im Münsterland, die auf zwei Insel angelegt wurde. Eine Steinbrücke aus dem 18. Jahrhundert führt von Insel zu Insel. Zum Schluss lohn ein Abstecher in das Kunstmuseum Pablo Picasso. Das Schöne ist, das alle Sehenswürdigkeiten während eines Münster Urlaubes fußläufig zu erreichen sind.
Münster hat viel zu bieten, egal ob für einen Wochenendtrip oder einen längeren Urlaub

Nach dem Bummel durch die Stadt lockt der Aassee mit seinen Segelbooten, die das Bild der Stadt im Sommer prägen und Münster einen maritimen Anstrich geben. Rund um den See kann man wandern, Fahrradfahren, ein Puppentheater besuchen, selbst mit dem Boot über den Aasee fahren oder in das Planetarium gehen.

Mit dem Rad das Paradies entdecken: Ein Wochenendurlaub in Münster

Das Fahrrad eignet sich hervorragend, um das grüne Münsterland zu erkunden, schon weil die Münsteraner mit ihren über 500.000 Rädern zur Hauptstadt der Fahrräder von Deutschland gekürt wurden. Leeze nennen das Münster ihren Drahtesel.

Wer die schöne Landschaft rund um Münster erkunden möchte, sollte sich ein Fahrrad ausleihen und eine oder auch zwei der verträumten hundert Wasserburgen aufsuchen. Auch für ungeübte Fahrradfahrer ist es leicht, sich auf Entdeckertour zu begäben, denn das Münsterland ist platt. Nur die Baumberge heben sich vom flachen Land ab. Verträumte Bäche schlängeln sich durch das Land, an dessen Horizont immer wieder eine der verträumten Burgen auftaucht. Weitere schöne Ausflugsziele sind das Schloss Darfeld und Billerbeck.

Das kleine Städtchen Billerbeck bei Münster, entstand bereits 809 und glänzt durch sein mächtiges Gotteshaus, dem Ludgerus Dom, im neugotischen Stil mit hundert Meter hohen Türmen. Als ob das schon alles wäre, was Urlauber bei einem Kurzurlaub in Münster entdecken könnten! Denn Billerbek hat außerdem das Haus Beckebans mit den berühmten Giebeln aus der Renaissance, die Kolvenburg und die Johannis-Kirche mit der schönen Verglasung der Fenster.

Während das Schloss Darfeld, welches nur wenige Kilometer entfernt liegt, auf seiner romantischen Insel inmitten von Kastanienbäumen und alten Weiden zum Träumen einlädt.

Übernachten in Münster

Wer die Welt bereist, braucht schließlich auch ein Bett, um seinem müden Körper darauf zu lagern. Welche Angebote stehen dem Reisenden bei einem Kurzurlaub in München zur Verfügung?

Zwei bis drei Übernachtungen kosten online nur 55.-€ bis zu 209.-€ inklusive eines 3-Gänge Menüs, Übernachtung und Stadtführung. Verschiedenen Anbietern stellen Kurzreisen nach Münster preiswert zur Verfügung. So werden Übernachtungen im altehrwürdigen Hotel mit Frühstück, im Familien Hotel oder im Wellnesspacket angeboten. Hier kommt jeder auf den Geschmack, man muss nur sehen, was einem gefällt.

Stimmen Sie ab!

Comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Loading…

0
Konrads SkyBar, Lounge und Restaurant über den Dächern von Bonn

Konrads SkyBar, Bonn